Teckel vom Grönegau

RSS News von Teckel vom Groenegau als RSS Abbonieren
15. Jun 2009

Spezialzuchtschau in Celle

So sah es hier aus

Bauernhof Lehmann

Gestern sind wir zur Spezialzuchtschau der Gruppe Celle gefahren. Da hieß es natürlich wieder: Früh aufstehen, raus mit den Hunden, füttern, Sachen packen und mit dem ganzen Rudel ab ins Auto.

Angekommen auf dem Bauernhof Lehmann, waren wir angenehm überrascht von der schönen ländlichen Umgebung, der guten Bewirtung und dem schönen Wetter. Sogar für ausreichend Sitzgelegenheiten hatte man hier in der Gruppe Celle gesorgt, sodass unser Ärger über die zu Hause vergessenen Klappstühle sich bald in Wohlgefallen aufllöste. Außerdem trafen wir schon bald auf unseren Freund Krümel (der ja in echt Nathan vom Krummholz heißt) und seine Besitzerin Annegret. Wie  schön, freundliche Gesichter (und Nasen) zu sehen!

Die Damen nehmen ihre Plätze ein

Die Damen nehmen ihre Plätze ein

Die neue Klappbox wurde aufgebaut und die drei Grazien nahmen sogleich darin Platz. Die Box in Doggegröße war wohl tatsächlich eine lohnende Investition. Während der ganzen Ausstellung fühlten die drei Mädels sich darin richtig wohl und konnten sich -trotz des um sie herum herrschenden Trubels- recht gut entspannen. Na also – fast wie zu Hause!

Nach dem Melden, dem Abholen der Startnummern und der ersten Aufregung kamen dann alle zwei- und vierbeinigen Grönegauer langsam zur Ruhe. Bei über 70 gemeldeten Hunden und einer Richterin sollten wir schließlich genügend Zeit haben.

Doch obwohl wir alle paar Minuten zum Ring liefen, um zu beobachten wie weit das Richten schon fortgeschritten war, kam es zu einem sehr plötzlichen und überstürzten Auftritt.  Thea wurde unsaft aus dem Schlaf gerissen und wir stolperten schnell in den Ring. Puh, fast hätten wir es verpasst!

Und dann ging es auch schon los: Ab auf die Waage, runter von der Waage,

laufen

laufen

rauf auf den Richtertisch: Rute fühlen, Fell gucken, Zähnchen angucken, ein bisschen

stehen

stehen

hier zupfen, ein wenig dort grabbeln und wieder zurück auf den Boden. Kurz schütteln, einmal tief durchatmen und ab geht’s: Laufen – stehen – laufen – stehen – laufen – stehen.

So, das wäre geschafft! Ein v1 und eine VDH-Anwartschaft gab es für Thea. Da haben wir uns natürlich gefreut, ist ja klar. Und einen schicken Pokal durften wir auch mit nach Hause nehmen.

Die restliche Zeit konnten wir dann ganz entspannt verbringen. Dank des guten Wetters und der tollen Umgebung (mit vielen Feld- und Waldwegen und wenig Verkehr) konnten wir zwei einen ausgiebigen Spaziergang mit unseren drei Hunden machen. Und da wirklich kaum Verkehr war, konnten wir dann auch den Ärger über die vergessenen Leinen schnell abhaken. Tja, da waren wir ja mal wieder perfekt organisiert: Keine Klappstühle, keine Leinen. :-) Aber was macht das schon bei so einer gut organisierten

Müde sind wir, geh'n zur Ruh'

Müde sind wir, geh'n zur Ruh'

Ausstellung auf dem Lande? Nach einer großen Runde durch die Felder waren wir dann doch alle etwas müde. Die Hunde legten sich in ihre Box zum Schlafen und wir….ja wir hatten ja nun leider keine Box in die wir uns hätten legen können.  Also mussten wir uns die Zeit anderweitig vertreiben. Aber mit gutem Essen und netten Gesprächen verging die Zeit dann doch recht schnell.

Um 16:30 Uhr ungefähr konnten dann alle ihre Ahnentafeln und Urkunden wieder einsammeln. Und dann: Ab ins Auto und schnell nach Hause.

Die Hunde waren genauso geschafft wie wir als wir zu Hause ankamen. Tja, Ausstellungen sind nun mal anstrengend für alle Beteiligten. Aber schön war es natürlich trotzdem und erfolgreich noch dazu. Den Richterbericht von Thea gibt es natürlich wieder hier zu sehen. Jetzt brauchen wir alle erst mal eine Pause und warten schon voller Vorfreude auf unseren Urlaub.

Hinterlasse einen Kommentar

Thomas Buddenberg, Selhofer Weg 115, 49324 Melle, Tel: 05422/958495, email: info@teckel-vom-groenegau.de. | Impressum | Datenschutzerklärung