Teckel vom Grönegau

RSS News von Teckel vom Groenegau als RSS Abbonieren

Archiv für Mai, 2009

29. Mai 2009

Kurs bei Anne Krüger

degenerhof

Der Degenerhof in Melle

Am vergangenen Wochenende waren Thea und Eva zu Gast auf dem Degenerhof in Melle. Wir haben dort an einem Kurs bei Anne Krüger-Degener teilgenommen und Einblicke in ihre Methode, die Harmonielogie, erhalten.

In einem zweitägigen Seminar konnten alle Teilnehmer die Methode selbst mit ihren Vierbeinern erproben.

Am ersten Tag starteten wir um 9:00 Uhr morgens auf dem Degenerhof in Melle. Unsere Anreise war ja nun recht kurz, sodass wir bei herrlichem Sonnenschein ganz ausgeschlafen auf dem wunderschönen Hof eintrafen. Nach einem freundlichem Empfang gab es eine kurze Kennenlernrunde, in der alle Teilnehmer sich, ihre Hunde und ihre Erwartungen an das Seminar vorstellen durften. Und tatsächlich war eine bunte Mischung an Menschen und Hunden zusammengekommen. -Vom Pudel über den Border Collie bis zum Jack Russel Terrier und Dackel war alles vertreten. Anschließend folgte eine Phase des theoretischen Inputs. -Klar, erst mal mussten wir ja informiert werden, worum es bei der Harmonielogie überhaupt geht. Als nächstes konnten wir die Methode im Praxiseinsatz sehen, denn Anne Krüger-Degener gab uns einen Einblick in ihre Arbeit mit den Hunden. Unter anderem konnten wir fasziniert die Arbeit der Border Collies an einer Schafherde beobachten, die Apportierarbeit von Labrador Watson bestaunen, sowie die Zirkuslektionen und Tricks von Australian Shepherdhündin Limit beklatschen. Anschließend gab es ein wirklich schmackhaftes Mittagessen, sodass nach einer kurzen Pause alle gestärkt und frisch in die Nachmittagsphase gehen konnten. Und dann ging es auch in die Praxisphase. Die Seminarteilnehmer wurden in zwei Gruppe geteilt, die dann von Anne Krüger und ihrer Co-Trainerin, Britta Heimann, übernommen wurden. Jedes Mensch-Hund-Team hatte nun die Möglichkeit, sich an die feine Kommunikation nach dem Prinzip der Harmonielogie heranzutasten. Es war ein ganz erstaunlicher Nachmittag mit vielen Überraschungen. Und tatsächlich waren bei jedem Team sofort die ersten Erfolge zu sehen, sodass es auch überaus interessant und lehrreich war, den anderen Teilnehmern bei der Arbeit zuzuschauen. Dennoch gab es reichlich Gelegenheit zu Spaziergängen mit dem Hund. In der schönen Umgebung des Degenerhofs haben wir uns dann auch ab und zu die Beine und Pfoten vertreten. Um 17:00 endete der erste Seminartag und wir verließen den Degenerhof mit vielen neuen Eindrücken.

Nachdem die theoretischen Grundlagen ja bereits am ersten Tag vermittelt wurden, konnten wir also am zweiten Tag um 9:00 früh direkt wieder mit der Praxis loslegen. Vorher gab es allerdings wieder eine Vorführung von Anne Krüger-Degener und ihren Hunden, sowie einen Einblick in die Ausbildung einer jungen Hündin. Dann wurden die Gruppen getauscht, sodass jeder Teilnehmer im Laufe der zwei Tage bei beiden Trainerinnen arbeiten konnte. Unterbrochen von einer Mittagspause wurde bis zum späten Nachmittag praktisch mit den einzelnen Mensch-Hund-Teams gearbeitet. Wieder konnte man ganz erstaunliche und faszinierende Veränderungen beobachten. Wo gestern noch Hunde kläffend an der Leine gezerrt hatten, sah man nun Hunde mit aufmerksam “gespitzten” Ohren hochkonzentriert mit ihren Menschen arbeiten. Und dabei entstand wirklich schon eine erstaunlich feine und leise Art der Kommunikation. Das Ganze war unglaublich schön zu beobachten und immer wieder musste man unwillkürlich mifiebern und mitlächeln, wenn ein Team Fortschritte machte. Zum Ende des Seminars fand noch eine Vorführung mit Pferden statt, die ebenfalls mit der Methode der Harmonielogie geschult werden. In einer Abschlussrunde gab es dann noch einmal ein absolut einstimmiges Feedback: Der Kurs war toll. Es war absolut bereichernd mit zwei verschiedenen Trainerinnen arbeiten zu können. Wir kommen gerne wieder!

Tja, sehr zufrieden und müde sind wir dann um 17:00 Uhr nach Hause gefahren. Auch wir sind in unserer Mensch-Hund Kommunikation ein Stück weiter gekommen. Und wir haben Lust auf mehr. Insgesamt können wir euch diesen Kurs nur wärmstens empfehlen. Es hat viel Spaß gemacht und sich wirklich gelohnt. Eine Methode, die ohne Gewalt und ohne Leckerchen auskommt und die zu 100 Prozent unseren Vorstellungen entspricht.

banner_anne_krueger

27. Mai 2009

Familientreffen

Thea und Pelle

Thea und Pelle - Die Ähnlichkeit ist unverkennbar

Wir  waren zu Besuch in Detmold bei Theas Halbbruder Kittners Blasius, genannt Pelle.

Bei schönem, sonnigen Wetter sind wir zwei Zweibeiner mit den drei Hunden ins schöne Detmold gefahren und haben dort Antje und Iris mit ihren drei Hunden Götz (Rauhaardackel), Josh (Bernersennenhund) und Pelle besucht. Die drei Jungs haben sich über den zahlreichen Damenbesuch sehr gefreut und auch die Mädels waren ganz aus dem Häuschen. So hatte jeder Herr beim Kuchen essen seine eigene Tischdame. Naja, Kuchen gab’s dann natürlich nur für Antje, Iris, Eva und Thomas.

Aber die Hunde hatten wirklich ihren Spaß. Es wurde getobt, gerannt, gespielt und   gekämpft. Es war wirklich ein herrlicher Nachmittag. Und wie man auf dem Foto gut erkennen kann, ist aus dem kleinen Pelle ein richtig schöner Rüde geworden. Das fand wohl auch Thea, die sich mit Vorliebe vor ihm auf den Rücken geschmissen hat um sich dann ausgiebig bewundern zu lassen von ihrem Halbbruder.  Nach so viel Action war es dann auch zum Schluss möglich, alle sechs Hunde irgendwie auf ein Foto zu bekommen.

Götz, Pelle, Thea, Tessa, Peppi, Josh

Götz, Pelle, Thea, Tessa, Peppi, Josh

23. Mai 2009

Wir laden ein

Wir stehen schon in den Startlöchern

Wir stehen schon in den Startlöchern

Am Samstag, den 6. Juni wollen wir eine kleine Wanderung durch die schöne Meller Umgebung machen und möchten alle Zwei- und Vierbeiner dazu herzlich einladen. Wir freuen uns auf alle bekannten und auch neuen Gesichter und Schnauzen. Los geht es  um 14:30 Uhr auf dem alten Sportplatz in Neuenkirchen. Bei gutem Wetter werden wir ca. 1,5 Stunden mit den Hunden durch Wälder und Felder spazieren und dann wieder unseren Start- und Zielpunkt, den Sportplatz, erreichen. Anschließend wollen wir gemeinsam grillen, klönen und den Nachmittag in geselliger Runde ausklingen lassen.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen, jeder ist willkommen. Um jedoch -gerade bzgl. Speisen und Getränken- besser planen zu können, bitten wir euch um vorherige Anmeldung. Das könnt ihr gerne telefonisch, per E-mail oder aber unter Kontakt tun. Sagt uns einfach Bescheid, mit wievielen Personen ihr kommt.

Wir freuen uns auf euch und hoffen auf bestes Wetter!

10. Mai 2009

Thea ist Landessieger Weser-Ems

So sah es hier aus

So sah es hier aus

Ein langes und anstrengendes Wochenende geht zu Ende. Bei bestem Wetter konnten wir vier tolle Veranstaltungen genießen, die wie geplant und reibungslos abliefen. Dafür muss ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen und Helfer gehen, die das alles erst möglich gemacht haben.

die Umgebung

die Umgebung

Nachdem die Teckel und Nichtteckel (Peppi war natürlich auch dabei) brav in ihrer Box gewartet hatten. Nee, Moment, stimmt ja gar nicht! Das war ja gar keine Grönegauer-Box! Die riiiiiiesige (und äußerst praktische) Faltbox gehörte nämlich dem großen Kumpel Josh, der sie uns freundlicherweise geliehen hat. Und die drei Kleinen haben sich darin so wohl gefühlt, dass für die Grönegauer Hoheiten natürlich auch sofort eine solche Faltbox (natürlich in exakt derselben, überdimensionalen Größe) geordert wurde.

Während also alle Vierbeiner brav gewartet, gewartet und noch länger gewartete *gähn* haben, haben die Zweibeiner schon mal schön gequatscht und literweise Kaffe getrunken, bis es dann endlich los ging. Zu quatschen gab es nämlich ne ganze Menge, war doch Theas halbe Dackelfamilie anwesend. Zwischendurch ging es natürlich immer mal wieder raus um sich all die

Frau Landessieger

Frau Landessieger

vielen Dackel- und Menschenbeine zu vertreten. Die Umgebung war nämlich traumhaft schön und am See konnte man so richtig schön in Ruhe ein bisschen frische Luft schnappen. Aber dann ging es endlich los: Im Ring laufen, laufen, laufen, stehen,

laufen stehen. Und dann wieder warten. Eva hastete zwischen dem Rau- und Kurzhaarring hin und her um ja keinen Einsatz zu verpassen. Schließlich sollten ja beide Damen zeigen können, wie schön sie sind. :-)

Und das haben sie auch wirklich getan. Thea und Tessa haben ihr Bestes gegeben, sodass wir am Sonntag Abend mit drei Pokalen nach Hause fahren konnten.  Tessa bekam bei der Spezialzuchtschau eine VDH Anwartschaft, Thea wurde einen Tag später sogar Landessieger! Darüber freuen wir uns natürlich sehr! Nun hat die kleine Thea also ihren ersten offiziellen Titel errungen. Da sind wir doll stolz! Genaueres könnt ihr natürlich wieder bei unseren Ausstellungserfolgen hier nachlesen.

Frau und Herr Landessieger

Frau und Herr Landessieger

Und natürlich waren nicht nur Verwandschaft, sondern auch Dackelfreunde wieder mit von der Partie. Nathan vom Krummholz, genannt Krümel, hat so richtig abgeräumt: v1, CAC, Champ of Champions Jugend, nochmal v1 und CAC, bester Kurzhaar und Landessieger ist er geworden. Kein Mensch weiß, wie er all diese Trophäen nach Hause transportieren konnte. Thea hätte ihm ja wohl denn auch beim Tragen geholfen, aber denn wären womöglich nicht alle bei ihm zu Hause gelandet. ;-)

Da mussten Frau und Herr Landessieger -sozusagen Prinz und Prinzessin- natürlich erst mal für ein hoheitliches Foto posieren. Naja, aber Krümel ist ja ganz Gentleman und fragt erst mal bei seiner Zweibein-Herzensdame, ob er denn auch mal Küsschen geben darf. -Nur so für’s Foto, versteht sich…

Küsschen

Küsschen

Er darf!

Und auch Kittner’s Bellissima konnte v1 CAC/J und den Landesjugensiegertitel erringen. Herzlichen Glückwunsch an die schöne Bella und Regina Kittner zu diesem Erfolg!

Am Schluss der Veranstaltung waren wir noch bei der Tierärztin, die dort vor Ort war (wie praktisch) und haben bei Tessa und Thea die Augenuntersuchung machen lassen. Und der Sehtest sagt: Alles in Ordnung, gucken können sie. Gut, dass es kein Hörtest war! ;-) Also steht der Zuchterlaubnis und somit den ersten Grönegauer Welpen nichts mehr im Wege.

Bei der ganzen Aufregung haben wir natürlich prompt das Fotografieren vergessen! Aber auch hier konnte uns geholfen werden. Herr Landessieger Nathan vom Krummholz half uns großzügig mit seiner jüngst bei der Ausstellung erstellten Bildersammlung aus. Vielen Dank dafür! Nächsten Mal packen wir ganz bestimmt die Kamera ein und können uns dann hoffentlich revanchieren.

Thomas Buddenberg, Selhofer Weg 115, 49324 Melle, Tel: 05422/958495, email: info@teckel-vom-groenegau.de. | Impressum | Datenschutzerklärung